Was beinhaltet das Produkt der MZC
  • Netzbetrieb:
    Wir stellen sicher, dass Ihre LoRaWAN Verbindung sicher und störungsfrei zur Verfügung steht. Hierzu wird permanent der Zustand aller Komponenten der Infrastruktur überwacht und Fehler behoben. Ausfälle, Abdeckungslücken und die Auslastung des Netzes werden ebenfalls kontinuierlich beobachtet. Es wird zusätzlich sichergestellt, dass alle regulatorischen Anforderungen der Bundesnetzagentur sowie der LoRa Alliance eingehalten werden.
  • Gatewaymanagement:
    Um einen stabilen und sicheren Betrieb zu gewährleisten, ist es unerlässlich die Firmware und Konfiguration der eingesetzten Gateways auf dem aktuellen Stand zu halten. Dies geschieht durch unser eigens entwickeltes Gatewaymanagement-System, in welchem wir zu jeder Zeit Einblick in alle Infrastrukturkomponenten erhalten.
  • Netzplanung:
    Kommen mehrere Standorte zur Auswahl, empfiehlt es sich eine Netzplanung durch Minol ZENNER Connect durchführen zu lassen. Hierdurch kann abgeschätzt werden welche Standorte am besten geeignet sind und welche Anzahl an Gateways nötig ist, um die gewünschte Abdeckung und Stabilität zu erreichen. Die Erfahrungen unserer Mitarbeiter und die eigens für LoRaWAN entwickelte Simulations-Software gibt die nötige Planungssicherheit für Ihre IoT-Projekte.
  • Begehung:
    Um die optimale Nutzung der geplanten Standorte zu verifizieren, bietet Minol ZENNER Connect eine Begehung aller geplanter nutzbaren Standorte an und erstellt ein Abdeckungsprofil basierend auf den Messergebnissen. Zusätzlich werden Fragen zur Montagesituation und örtlichen Gegebenheiten geklärt. Für jeden Kunden der eine sichere Umsetzung seiner IoT Projekte anstrebt, ein Muss.
Kann ich bei Minol ZENNER Connect einen klassischen LoRaWAN Datentarif abschließen?
Zum aktuellen Zeitpunkt ist dies noch nicht möglich. Es wird ständig an der Erweiterung dese Angebots gearbeitet und es wird in Kürze auch hierfür ein Produkt für Sie angeboten werden.
Kann ich mein LoRaWAN Netzwerk problemlos erweitern?
Ein bestehendes LoRaWAN Netz kann zu jedem Zeitpunkt durch weitere Indoor- und/oder Outdoor-Gateways erweitert werden. Je nach Anforderungen können Sie mit wenigen Gateways einen Outdoor Anwendungsfall realisieren und zu einem späteren Zeitpunkt eine Abdeckung bspw. im Keller für weitere Anwendungsfälle nachziehen.
Mit welchen Kosten habe ich zu rechnen?
Da es sich bei LoRaWAN um ein sehr flexibel einsetzbares und erweiterbares System handelt, kann eine Kostenprognose nur sehr schwer abgegeben werden. Bitte kommen Sie für ein erstes Angebot auf uns zu.
Gibt es eine Beschränkung auf Datenvolumen oder Anzahl an Sensoren?
Von Seiten der Minol ZENNER Connect gibt es keine Beschränkung auf eine Anzahl an Sensoren. Technologisch bedingt ist jedoch die Anzahl an Downlinks (Nachrichten an den Sensor) beschränkt. Pro Gateway können Sie maximal 10.000 Downlinks pro Tag versenden. Wird diese Grenze überschritten, kommen wir auf Sie zu, um das Netzwerk an die erhöhten Anforderungen anzupassen, im Regelfall über eine Nachverdichtung.
Können LoRaWAN-Geräte in bestehende Systeme wie bspw. eine Gebäudeautomation integriert werden?
Die Einbindung von LoRaWAN Endgeräte in bestehende Systeme zur Gebäudeautomation hängt maßgeblich davon ab, ob die Gebäudeleittechnik das Einbinden von externen Sensoren über eine API zulässt. Hier ist generell eine Einzelprüfung nötig.
In welchen Ländern bietet Minol ZENNER Connect bereits LoRaWAN an?
Aktuell ist der Service auf Deutschland beschränkt. Wir sprechen mit den Regulierungsbehörden anderer europäischer Länder über den dortigen Markteintritt. Mehr hierzu im Laufe des Jahres 2019.
Welche Hardwarevarianten von Gateways können eingesetzt werden?
Aktuell werden Gateways folgender Hersteller unterstützt:
  • ZENNER
  • Kerlink
Haben Sie mit einem Gateway-Hersteller bereits gute Erfahrungen gemacht und möchten die Gateways weiterhin nutzen? Kommen Sie auf uns zu!
Wie funktioniert die Anbindung der Gateways an den LoRa Server?
Die primäre Anbindung der Gateways erfolgt über eine Mobilfunkverbindung. Unser Partner Telefónica bietet durch ein breites Angebot an Diensten und Roamingpartnern eine hohe Verbindungs- und Ausfallsicherheit. Die Mobilfunkverbindung unterstützt von GPRS bis LTE alle verfügbaren Datendienste und ist im Servicepreis inklusive.
Zusätzlich bietet sich die Möglichkeit eine lokale, drahtgebundene Internetverbindung zu nutzen.
Muss ich als Kunde eigene Gateways installieren oder kann ich die vorhandene Infrastruktur nutzen?
  • Mit Minol ZENNER Connect als Partner können Sie unser gesamtes bestehendes LoRa-Netz mitnutzen
  • Wenn Sie bereits eigene Gateways installiert haben und diese mit einem anderen LoRa Netzwerk Server betreiben, prüfen wir im Vorfeld die Kompatibilität und nehmen ggf. Anpassungen der Gateway Firmware vor. Eine Konfiguration auf die Minol ZENNER Connect Infrastruktur ist generell kein Problem. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um den Umstieg auf Minol ZENNER Connect zu diskutieren.
Welche Anforderungen bestehen an die Montageposition eines Gateways?
  • Generell muss zwischen Indoor und Outdoor Montage unterschieden werden.
  • Bei der Indoor-Montage spielen die Netzwerkverfügbarkeit (Mobilfunk oder kabelgebundenes Internet), die Landesbauverordnung oder ästhetische Aspekte eine Rolle, wie bei der Montage in Treppenhäusern.
  • Bei der Montage von Outdoor-Gateways oder Antennen kommen zusätzliche Anforderungen hinzu wie bspw. der Blitzschutz, die wetterfeste Montage oder der Schutz vor Manipulation durch Dritte. Bei der Montage im Außenbereich ist ebenfalls darauf zu achten, dass die nötige Sicherung und Versicherung der Monteure besteht.
  • Egal welche Variante zum Tragen kommt, die Minol ZENNER Connect berät Sie bei der Umsetzung der Montage.
Kann bei der Montage unterstützt werden?
Ob wir Sie bei der Montage aktiv vor Ort unterstützen können oder durch Minol ZENNER Connect eine Beratung erfolgt, klären wir im Einzelfall mit Ihnen. Eine Durchführung der Montage durch Minol ZENNER Connect ist hingegen nur in Sonderfällen möglich.
Wie kann ich auf die Informationen meiner LoRaWAN-Geräte zugreifen?
  • Der Zugriff auf die Daten ihrer LoRaWAN Geräte ist über den Applikationsserver von ZENNER IoT Solutions möglich, wenn dieser Bestandteil der von Ihnen beauftragten Dienstleistung ist. Es können Daten über das grafische Interface oder eine bereitgestellte API direkt aus der Cloud abgerufen werden.
  • Setzten Sie einen eigenen Applikationsserver ein, können Ihre Daten über eine API direkt aus der Cloud geladen werden.
Welche LoRa-Geräte kann ich im Netz der Minol ZENNER Connect einsetzen?
Grundsätzlich können alle Geräte eingesetzt werden, welche der aktuellen LoRa-WAN Spezifikation entsprechen und den ADR-Mechanismus nutzen.
Sollte Sie Hardware einsetzen wollen, die nicht von Brunata, Minol oder ZENNER stammt oder bereits getestet wurde, ist eine vorherige Prüfung notwendig. Die Prüfung umfasst unter anderem:
  • Prüfung LoRa Zertifikat
  • Sendestruktur und Parameter
  • Compliance mit dem LoRa Netzwerkserver
Sie erhalten nach erfolgreicher Prüfung schriftlich die Nutzung zertifiziert. Dies ist ein einmaliger Vorgang und wird über den Support Aufwand abgerechnet. Eine Liste bereits geprüfter Hardware ist verfügbar.
Das Zertifikat entspricht nicht einer LoRa Alliance Zertifizierung und dient ausschließlich der Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs im Minol ZENNER Connect Netz.
Ich nutze bereits LoRa-Geräte – allerdings über einen anderen Provider. Kann ich die vorhandene Hardware auf das Minol ZENNER Connect Netz umziehen?
Dies ist problemlos möglich! Sie müssen Ihre Geräte beim alten Provider lediglich abmelden und mit den mitgelieferten Verbindungsparametern im Minol ZENNER Connect Netz registrieren. Dies können Sie ganz einfach durch das grafische Interface der ZENNER IoT Plattform erledigen.
Welche Verfügbarkeit des Netzes wird mir durch Minol ZENNER Connect garantiert?
Die Infrastruktur der Minol ZENNER Connect wird im Network Operation Center permanent überwacht und auf Ausfälle geprüft. Sollte eine Störung vorliegen, die nicht durch das Network Operation Center behoben werden kann, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Es werden detaillierte Störmeldungen und Maßnahmen zur Behebung bereitgestellt, um ein schnelles Wiederherstellen der LoRaWAN Konnektivität zu ermöglichen.
In welchem zeitlichen Rahmen werden Störungen am Netz erkannt und behoben?
Störungen werden entsprechend der Art und Ursache automatisiert oder durch das Minol ZENNER Connect Network Operation Center behoben. In der Regel erfolgt die Störungsbeseitigung sehr zeitnah. Sollte eine Störung vorliegen, die nicht durch Minol ZENNER Connect behoben werden kann, erhalten Sie innerhalb von 72h detaillierte Störmeldungen und Maßnahmen zur Behebung.